Fliegeruhren

Fliegeruhren sind übersichtlich und einfach gestaltet. Der Funktion folgt dabei die Form, denn für Piloten waren sie Arbeitsgeräte und mit einem Blick mussten die Uhren ablesbar sein. Der positive Nebeneffekt ist, dass die zeitlos schön sind. In den 40er Jahren dienten die Uhren wirklich den Piloten, damit er mit der Zeit beim Navigieren berechnen konnte. Die heutigen Cokckpits waren zur damaligen Zeit nicht vorhanden und so mussten Uhren robust und präzise sein.

Somit müssen die Uhren genauen Anforderungen folgen. In Minuten und Stunden ist das Design von dem Ziffernblatt genau unterteilt. Dank einer starken Leuchtmasse funktioniert auch die Nachtlesbarkeit. Für die Piloten wurde damit eine maximale Ablesbarkeit gewährleistet. Damals hatten die Uhren noch überlange Armbänder, damit diese über den Fliegerjacken getragen werden konnten. Es war wichtig, dass die Uhr zu jeder Zeit sichtbar war. Damit sie auch mit Handschuhen zu bedienen war, gab es große Drücker. Die Uhren wurden robust konstruiert, damit sie täglichen Belastungen standhalten.

Taschenuhr

Kurt F. Domnik / pixelio.de

Heute erhalten die Piloten ihre Informationen digital. Die neuen Uhren sind heute also nur an die Vergangenheit eine Hommage. Natürlich ändert dies nichts an ihrer Schönheit. Die Zeitmesser sind sehr gefragt, übersichtlich, schlicht, zeitlos und groß. Über die Faszination dieser Uhren wurden bereits ganze Bücher geschrieben. Nachdem die Uhren innerhalb der letzten Jahre immer mehr Käufer fanden, liegen diese sehr im Trend. Durch das markante Erscheinungsbild wirken die Zeitmesser sportlich und männlich. Für die Fliegeruhr entscheiden sich deshalb nur selten oder überhaupt keine Frauen.

Bis heute sind die meisten Modelle in schlichtem Weiß und Schwarz gehalten. Wichtig bei den Uhren ist, dass diese robust und präzise sind. Die Uhren sind in dem Styling sehr modern, denn sie wirken sportlich und edel. Meist handelt es sich um Designkunststücke, die schön gestaltet sind. Die Ziffern und Zeiger reflektieren deutlich und die Ziffern und Ziffernblätter sind etwas größer. Gegen Witterungsverhältnisse sind die Uhren widerstandsfähig und sie sind stoßfest.

This entry was posted in Uncategorized. Bookmark the permalink.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>