Wenn die Grenze erreicht ist

Das Schulmädchen Outfit galt lange Zeit als das absolute Highlight der Modewelt. Kaum ein Styling lag so im Trend und diese Zeiten scheinen wieder zu kommen. Gerade Ende der 80er und Anfang der 90er Jahre kam das Schulmädchen Outfit nochmals in Mode. Mädchen aller Altersstufen griffen auf den Look zurück und überall auf den Straßen konnte man den Minirock mit den Kniestrümpfen entdecken. Inzwischen erlebt das Schulmädchen Outfit beim Styling ein neuerliches Comeback.

Styling Outfit

Torsten Lohse / pixelio.de

Insbesondere die älteren Semester sollten sich jedoch gut überlegen, ob sie beim Styling nochmals auf diesen Trend zurückgreifen. Häufig passt das Schulmädchen Outfit einfach nicht mehr zur Person und die Zeiten für dieses Styling sind irgendwann vorbei. Wer sich der Wahrheit nicht stellen möchte, der sorgt oftmals für belustigte Blicke, was sicherlich nicht der Sinn ist. So sollte man sich jeglichen Trend genau überlegen, um am Ende keine böse Überraschung zu erleben.

Das Schulmädchen Outfit erstrahlt auch in den unterschiedlichsten Farben. Der Minirock ist zumeist in Braun oder Schwarz gehalten, während die Netzstrümpfe in weißer Farbe erstrahlen. Das Oberteil darf beim Styling durchaus kariert sein, denn so wird der Look weiter perfektioniert. Rote, grüne und blaue Karos bestimmen beim Styling den Trend. Auch Männer finden das Schulmädchen Outfit in der Regel sehr schön. Dieses strahlt Unschuldigkeit aus und bei den Herren der Schöpfung wird der Beschützerinstinkt geweckt. Dabei haben es gerade die Frauen im Schulmädchen Styling in vielen Fällen faustdick hinter den Ohren. Wer sich für die Welt der Mode interessiert, wird immer mal wieder über den Trend zum Schulmädchen Styling stolpern. Das Outfit ist zu beinahe jedem Anlass tragbar und wird schnell zum modischen Hingucker. Auch auf die entsprechenden Accessoires sollte geachtet werden. Eine braune oder schwarze Tasche eignet sich hierfür perfekt.

Das Styling als Schulmädchen kann weiterhin begeistern und wird sich auch zukünftig behaupten können.

This entry was posted in Uncategorized and tagged , , . Bookmark the permalink.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>