Trenduhren runden das Outfit erst ab

Die Zeiten sind lange vorbei, in denen man nur eine Uhr hatte. Trenduhren sind heutzutage das Accessoire, das dem Styling erst den letzten Schliff gibt. Ein hochwertiger Chronograph gehört heute zu einem kompletten Outfit dazu, da ist es also kein Wunder, dass man jedes Jahr aufs Neue seinen Look neu definieren will. Die Uhrenserien eines jeden Jahres helfen dabei. Wie auch in diesem Jahr, in dem die Zeichen der Zeit dieselbe zurückgedreht haben. Die 80s sind wieder da und feiern auch in der Uhrenmode ihr riesiges Rivaval. Es ist also an der Zeit, einen kleinen Blick auf die heißesten Trends des Mode Jahres 2012 zu werfen.

Auf jeden Fall Neon

Neon ist in diesem Jahr aus keinem Bereich der Mode wegzudenken, die Shocking Colours sind wieder da und machen unseren Alltag endlich wieder fröhlicher. Dabei stehen die Uhren natürlich nicht nach. Die Uhren von bekanntem Uhrenhersteller Guess sind in dieser Saison so farbenfroh wie selten. Echte Eyecatcher, die wirklich Aufsehen erregen. Denn erst mit der richtigen Uhr wird das Outfit perfekt, sie sorgt dafür, dass das Styling vollkommen ist. Da die Mode in diesem Jahr wieder in den Extremfarben schwelgt, tun das die Uhren auch. Ihre Farben und Designs machen die Trends damit noch bunter und schöner.

Elegantes ist immer im Trend

Die 80s waren nicht nur von Neon geprägt, die elegante Mode der Yuppies setzte auch enorm viele Trends. Und auch beim 80er Jahre Rivaval ist das der Fall. Das zeigt sich vor allem bei den neuesten Uhren von bekanntem Uhrenhersteller Guess. Hier wird in diesem Jahr nicht nur auf Shocking Colours gesetzt, sondern auch auf Perlmutt und Kristalle. Das Ergebnis sind modische Uhren, die von einer zarten Schönheit sind, die den Style maßgeblich unterstützen. Uhren von bekanntem Uhrenhersteller sorgen immer dafür, dass Uhren wirklich Trenduhren sind.

Trenduhren, was liegt wirklich im Trend

Marco Barnebeck / pixelio.de

This entry was posted in Uncategorized. Bookmark the permalink.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>